zurück

Bärenhonig ist feinster Berner Stadthonig

Im Frühjahr und Sommer ist der Hang zwischen Rosengarten und Berner Bärenpark ein fast unendliches, farbenfrohes Blütenmeer. Hier sammeln die Stadtbienen von Thomas Eberhard den Stadtberner Bärenhonig mit sprichwörtlichem Fleiss und tragen ihn in die Bienenstöcke am Aarehang gegenüber der Berner Altstadt, dem Unesco-Weltkulturerbe.


Thomas Eberhard imkert mitten in der Stadt Bern. Er ist einer von rund 50 Imkerinnen und Imkern auf Stadtboden. 2006 hat er den Imkergrundkurs absolviert, ein Jahr später schenkte ihm seine Schwiegermutter Susi ein erstes Volk. Zuerst summten seine Bienenvölker noch auf der eigenen Terrasse beim Bärengraben, seit ein paar Jahren logieren sie am Aarehang hinter dem Berner Bärenpark. Seine Bienenvölker und ihr Honig sind seine Leidenschaft. Und eine Vertrauenssache.

 


 

Rarer Berner Stadthonig

Wieviel Honig der Stadtimker aus den Waben seiner Bienen schleudern kann, hängt Jahr für Jahr von vielen Faktoren ab: Wie viele Völker arbeiten für ihn, welches Wetter – warm oder kalt, trocken oder regnerisch zur rechten Zeit – fördert oder mindert die Blumen- und Blütenpracht. Wie auch immer. Jedes Jahr ist anders. Die Menge des Bärenhonig bleibt stets limitiert. Der Stadtberner Bärenhonig ist rar und wertvoll.

 

Ein Hauch Kastanienblüten

Prächtige Frühlingsblumen, wilde Margeriten, dazu ein Hauch Kirsch-, Linden- und Kastanienblüten prägen den charaktervollen Geschmack des Bärenhonigs Der Nektar aus den Kastanienblüten verlangsamt seine natürliche Kristallisation. Der «Bärenhonig» bleibt meist flüssig.

 

Bärenhonig im Böxli

Den mengenmässig stark limitierten Stadtberner Bärenhonig füllt Thomas Eberhard in kleine «Schnousi»-Gläschen von 30 g Inhalt ab. Fünf solche Amuse-Bouches bietet er – als wären es Pralinés einer renommierten Berner Confiserie – in einer schmucken schwarzen Geschenkbox an. Das Abfüllen in alle Glasgrössen ist Handarbeit. Das Schleudern des Honigs aus den Honigwaben der Bienen ebenfalls.

Die schmucke Schachtel mit fünf 30 g-Gläschen Bärenhonig aus der Stadt Bern gibt es für Fr. 24.–, plus Versandkosten.

Den exqusiten Stadtberner Bärenhonig gibt es neu auch als "Bärner Schnousi" im 30g-Glas! Als kleines Mitbringsel oder als Sofort-Energie für unterwegs. Preis: Fr. 3.- pro Stück.

Preise für Wiederverkäufer und Mengenrabatte auf Anfrage. Das Bestell- und Kontakt-Mail oder -Telefon siehe unten.

 

Kontakt

Berner Stadtimker
Thomas Eberhard
Waaghausgasse 18
Postfach
CH-3001 Bern

Telefon: 031 334 20 35
E-Mail: honig@bernerstadtimker.ch